Du willst dabei sein?

Hier findest du alle wichtigen Infos zu unseren Einsatzstellen und was du beim FSJ bedenken solltest.

Unsere Einsatzstellen bieten dir Tätigkeiten im pädagogisch-erzieherischen, medizinisch-pflegerischen, hauswirtschaftlichen und hausmeisterlichen Bereich sowie im Büro und der Verwaltung. Ob Alltagsbegleitung von großen und kleinen Menschen, Fahr- und Transportdienste, Hilfestellung bei pflegerischen und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, Gestaltung von pädagogischen und sonstigen Angeboten – jede unserer Einsatzstellen hat ein breites Portfolio von Aufgaben.

2023/24

gpz – Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Haustechnik
Stellenbeschreibung
1 Stelle

Heinrich-Schacht-Haus e.V.
(Dienstort Bad Meinberg)

Stationäre Jugendhilfe
Stellenbeschreibung
1 Stelle

Kindertagesstätte Sternschnuppe in Schlangen

Kindertagestätte
Stellenbeschreibung
1 Stelle

Auch wenn das FSJ-Jahr 2023/24 schon angefangen hat, ist der Einstieg noch jederzeit möglich.

August 2024 – Juli 2025

gpz – Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Detmold

Haustechnik
Stellenbeschreibung
1 Stelle

Pflege
Stellenbeschreibung
2 Stelle

Heinrich-Schacht-Haus e.V.
Veldrom oder Bad Meinberg

Stationäre Jugendhilfe
Stellenbeschreibung
2 Stellen

Kindertagesstätte Sternschnuppe
Schlangen

Kindertagestätte
Stellenbeschreibung
1 Stelle

Astrid-Lindgren-Schule
Lemgo

Förderschule
Stellenbeschreibung
2 Stelle

Kreis Lippe
Detmold

Bildungsbüro
Stellenbeschreibung
1 Stelle

Sportförderung
Stellenbeschreibung
1 Stelle

Schule am Teutoburger Wald
Horn-Bad Meinberg

Förderschule
Stellenbeschreibung
2 Stellen

Nichts Passendes dabei? Melde dich trotzdem gerne bei uns.

Fragen?

Du hast viele Fragen zum FSJ? Dann schaue hier, ob du schon einige Antworten finden kannst.

Bei uns gibt es keine Ausschlussfristen. Für das Lippe.Jahr kannst du dich jederzeit bewerben. Optimaler Bewerbungszeitraum ist allerdings zwischen Jahresanfang und Ostern für ein FSJ ab August des entsprechenden Jahres. Aber auch danach ist es noch möglich, Restplätze zu besetzen.

Das Lippe.Jahr beginnt in der Regel zum 1. August und endet am 31. Juli des darauffolgenden Jahres. Grundsätzlich ist es möglich, später mit dem Freiwilligendienst zu beginnen oder ihn vorzeitig zu beenden. Um als FSJ anerkannt zu werden, muss der Freiwilligendienst aber mindestens 6 Monate dauern.

In der Regel wird das Lippe.Jahr in Vollzeit verrichtet, das sind bei uns 39 Stunden. Darin enthalten sind in 12 Monaten 25 Seminartage, die als Arbeitszeit zählen. Darüber hinaus hast du insgesamt 26 Tage Urlaub in den 12 Monaten.

Du kannst eine kurze Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und dem letzten Schulzeugnis wird entweder direkt an die favorisierte Einsatzstelle oder an uns schicken. Anschließend meldet sich die Einsatzstelle mit einem Termin zu einem Vorstellungsgespräch und zum Probearbeiten bei dir. Wenn sich die Einsatzstelle für dich entschieden hat, kümmern wir uns um den verwalterischen Teil des Einstellungsverfahrens.

Aktuell betreuen wir als Träger des FSJ in Lippe folgende Einsatzstellen:

im pädagogisch-erzieherischen Bereich
2 Stellen an der Förderschule Astrid-Lindgren-Schule in Lemgo
2 Stellen an der Förderschule Schule am Teutoburger Wald in Horn-Bad Meinberg
1 Stelle in der Kita Sternschnuppe in Schlangen
2 Stellen beim Heinrich-Schacht-Haus e.V. im Bereich der stationären Jugendhilfe in Horn-Bad Meinberg

im medizinisch-pflegerischen Bereich
2 Stellen beim gpz-Gemeidepsychiartischen Zentrum in Detmold
3 Stellen bei diakonis in Augustdorf und Detmold

in der Haustechnik
1 Stelle beim gpz-Gemeidepsychiartischen Zentrum in Detmold

in der Verwaltung
2 Stellen im Bildungsbüro des Kreises Lippe in Detmold

Darüber hinaus gibt es viele weitere FSJ-Träger im Kreis Lippe, welche die unterschiedlichsten Einsatzstellen im Rahmen eines Freiwilligendienstes betreuen.

Du solltest zwischen 16 und 26 Jahren alt sein. Jedoch musst du für einige Einsatzstellen volljährig sein.

Du übernimmst während deines Freiwilligendienstes ausschließlich Hilfstätigkeiten in den entsprechenden Einsatzbereichen, in denen die Einsatzstellen tätig sind. Über detaillierte Aufgabenzuschnitte informieren dich gerne die entsprechenden Einsatzstellen.

Das Lippe.Jahr gibt dir die Möglichkeit, dich sozial zu engagieren und Orientierung für deinen weiteren Lebensweg zu bekommen. Außerdem stellst du Kontakte zu eventuellen späteren Arbeitgebern und Netzwerken statt.

Für manche Einsatzstellen ist ein Führerschein die Voraussetzung zur Einstellung, da zu den Tätigkeiten vor Ort auch Fahrdienste gehören. Dies gilt aber nicht für alle Einsatzstellen. Genaue Auskunft über die detaillierten Voraussetzungen bekommst du von uns.

Entscheidet sich eine Einsatzstelle für dich, wird eine FSJ-Vereinbarung mit den vertraglichen Details geschlossen. Durch diese Vereinbarung wird allerdings weder ein Arbeitsverhältnis, ein arbeitnehmerähnliches Verhältnis noch ein Ausbildungsverhältnis begründet. Du bist aber dennoch im FSJ sozialversichert, hast einen Anspruch auf 26 Tage Urlaub in 12 Monaten und bekommst ein Taschengeld inklusive  Verpflegungskostenzuschuss von aktuell 400,- € im Monat.

Die ersten sechs Wochen des Einsatzes gelten als Probezeit. Während dieser Probezeit kannst du, aber auch der FSJ-Träger sowie die Einsatzstelle, mit einer Frist von zwei Wochen die FSJ-Vereinbarung kündigen.

Im Rahmen des Freiwilligendienstes erhältst du einen FSJ-Ausweis, mit dem ähnliche Vergünstigungen wie mit einem Schul- oder Studienausweis genutzt werden können.

Die täglichen Fahrtkosten zur Einsatzstelle musst du selbst tragen. Die Fahrtkosten zu den Seminaren (die meisten Seminartage finden in Lemgo statt), werden dir von uns erstattet.

Neben der offiziellen FSJ-Bescheinigung über das Ableisten des Freiwilligendienstes erhältst du auch ein qualifizierendes Arbeitszeugnis für deine Bewerbungsunterlagen von der Einsatzstelle.

Grundsätzlich ist es möglich, ein FSJ auf sechs Monate zu verkürzen oder auf bis zu 24 Monate zu verlängern. Dies ist aber im Einzelfall mit uns abzusprechen.

Wenn du unerwartet eine Zusage für ein Studium bekommst, musst du dein soziales Jahr nicht abbrechen. Oftmals kann der zugesagte Studienplatz zurückgestellt werden und dein Anspruch verfällt somit nicht. Jedoch ist das nicht einheitlich geregelt und kann variieren. Darum solltest du dies unbedingt direkt mit der entsprechenden Hochschule oder Universität abklären.

Der Fokus im Lippe.Jahr liegt auf der Regionalität des Programms und der Reflexion und Entfaltung eigener Perspektiven der jungen Erwachsenen.

Zu diesem Zweck gestaltet die Lippe Bildung eG ein Gesamtprogramm, das den Übergang von der Schule in den Beruf mit einer besonderen Perspektive auf den Kreis Lippe unterstützt und individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden und Einsatzstellen im Kreis Lippe zugeschnitten ist.

Eine gute Kenntnis der Strukturen vor Ort und die enge Vernetzung mit den beteiligten Akteuren ermöglicht es der Lippe Bildung eG, passende Freiwillige mit passenden Einsatzstellen vor Ort in Verbindung zu bringen, Konfliktpotenziale früh zu erkennen und auf mögliche Anpassungsnotwendigkeiten während der Durchführung flexibel zu reagieren.

Wir als Träger des FSJ betreuen im Rahmen der Freiwilligendienste dich und die Einsatzstellen. Im Rahmen von Einsatzstellenbesuchen und Reflexionsgesprächen, sowie der Bereitstellung von Fortbildungsangeboten für die Einsatzstellen wird der reibungslose Ablauf im FSJ sichergestellt. Außerdem gewährleisten wir deine pädagogische Begleitung während der 25 obligatorischen Seminartage und sind darüber hinaus für alle Parteien Ansprechpartner bei Fragen und Problemen.

Neben der praktischen Arbeit in den Einsatzstellen finden 25 Seminartage statt, an denen du an Workshops, Vorträgen und Ausflügen teilnimmst und ein Jahresprojekt erarbeitest. Aufgrund der vergleichsweise kleinen Gruppengröße im Lippe.Jahr hast du die Möglichkeit, dich aktiv in die Seminargestaltung einzubringen und Themen nach deinen eigenen Bedürfnissen mit zu setzen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der beruflichen Orientierung. Zum Abschluss des Lippe.Jahres findet eine feierliche Verabschiedung statt.

Die wichtigste Grundvoraussetzung ist der Nachweis der Gemeinwohlorientierung der Einsatzstelle. Alle weiteren Details sowie die dann zu schließende Kooperationsvereinbarung können mit uns abgestimmt werden.

Kontakt

Du hast keine passende Stelle für dich gefunden oder hast noch andere Fragen? Dann melde dich gerne bei uns!


    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.

    Mitmachen